Gesundheitsmatrazen

Auf den Matratzen kann man nachts schlafen, aber sich auch am Tage für 15 Minuten entspannen. Sie erlechtern die Lockerung angespannter Muskeln und damit die Erholung. Man steht erholt und entspannt auf und braucht weniger Schlaf. Wichtig für Kranke mit Fieber und für reizbare Menschen ist, dass sich die Matratzen nicht entwärmen.
Die Matratzen haben einen günstigen Einfluss bei:
Wirbelsäulenerkrankungen
Kopfschmerzen
Allergien
Neuralgien
Einschlafschwierigkeiten


Sesselauflagen

Die Autositz-Auflagen erhölten den Reisekomfort im Auto. Die Auflagen erwärmen sich nicht, sie massieren und verbessern damit die Durchblutung und den Kreislauf.
Die Sesselauflagen wirken sich auch günstig bei der Arbeit am Computer aus, weil sie vor der Strahlung schützen.

Q